Moselschleifen und Moselsteig

Moselschleifen und Moselsteig

Moselschleifen und Moselsteig  – Aktiver Urlaub mit dem charmanten Flair traumhafter Landschaften

Die Moselregion in Deutschland ist ein beliebtes Reiseziel. Weltweit bekannt für seine ertragreichen Weinberge, hat die Umgebung des zweitlängsten Rheinnebenflusses allerdings weitaus mehr zu bieten. Aus Frankreich kommend windet sich die Mosel in etlichen Schleifen durch eine der schönsten europäischen Landschaften. Von Trier bis zum Deutschen Eck in Koblenz gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, atemberaubende Ausblicke und ein umfangreiches, touristisches Angebot. An ihren Ufern finden Besucher vielseitige Möglichkeiten zum Camping, Wandern und Radfahren.

Die Moselschleife bei Bremm

Eine der schönsten Moselschleifen mit herrlichem Panorama zeigt sich in der rheinland-pfälzischen Ortschaft Bremm. Die Flussbiegung verläuft extrem von Süd nach Südost und wird an den westlich gelegenen Ufern umgrenzt von der Erhebung des Calmont. Die Hänge richten sich mit einer 65 Grad Steigung auf rund 370 Meter Höhe empor und gehören damit zu den steilsten Weinbergslagen in Europa. Die Gemeinde Bremm mit seinen Fachwerkhäusern und den engen Gassen hat sich den eigenen Charakter erhalten und besticht als freundliche Feriendestination. Auf der gegenüberliegenden Seite ist durch die Flusswindung eine Art Halbinsel entstanden. Hier befindet sich die alte Ruine des Klosters Stuben, welche einen Besuch wert ist. Inmitten der Weinstöcke ist das längst verfallene Augustiner-Chorfrauen-Stift ein romantisch, malerischer Farbtupfer.

Fantastische Fotomotive ergeben sich von der Aussichtsplattform Moselschleife Bremm und dem etwas nördlich gelegenen Gipfelkreuz. Sie sind Bestandteil des Calmont-Klettersteigs. Ein Wanderparadies, das jährlich die Freunde des aktiven Urlauberlebnisses anzieht. Je nach Anspruch hält der Weg durch die Weinterrassen und Steigungen etwas für jeden Naturenthusiasten bereit. Entlang des Pfades locken nicht nur atemberaubende Landschaftsausblicke, sondern auch zahlreiche Winzerproben oder kulinarische Leckerbissen. Wer es etwas gemächlicher angehen möchte, erkundet auf den gut ausgebauten Radwegen entlang der Uferzonen die vielen Geheimnisse der Region. Campingfreunde finden in Bremm einen Wohnmobilgarten und etwas östlich im Nachbarort Ediger-Eller liegt der Campingplatz zum Feuerberg.

Moselschleife

Umfangreiches Ferienprogramm und vielfältiges Freizeitangebot

Das Weinkulturland der Moselregion ist nahezu ideal für einen Campingurlaub. Entlang des Flusses finden sich fast in jeder Ortschaft unterschiedliche Möglichkeiten für einen Aufenthalt. An der West-Nordost-Traverse des Mosellaufs warten viele Sehenswürdigkeiten und Gründe für einen Zwischenstopp. Die Römerstadt Trier, älteste Stadt Deutschlands ist für seine kulturhistorischen Bauten, wie etwa die „Porta Nigra“ bekannt. Aber die Moselmetropole in der Nähe der Grenze zu Luxemburg hat neben den klassischen touristischen Magneten im Rahmen der UNESCO-Weltkulturerbe-Bauten noch viele andere Highlights im Repertoire. Ein Geheimtipp: Der historische Brunnenhof, der etwas versteckt in der Nachbarschaft zur Porta Nigra liegt. Trier gilt als eine Art Freilichtmuseum des „Alten Roms“ und sollte bei einem Aufenthalt in der Moselregion in jedem Fall berücksichtigt werden.

Bei der Ortschaft Leiwen finden Urlaubsgäste Abwechslung im Abenteuer- und Waldkletterpark. In der gesamten Moselregion offenbart sich den Reisenden ein breites Spektrum an Freizeitaktivitäten, die jung und alt erfreuen. Vom Nürburgring, der faszinierenden Rennstrecke, die in den letzten Jahren mehr und mehr zur Freizeit- sowie Eventlocation umstrukturiert wurde, über etliche Naturparks, bis zur Seilbahn in Koblenz. Die wichtige Wasserstraßenverbindung ist natürlich auch ein beliebtes Revier für Angler, bietet viel Freiraum für Kanu- und Kajaksport sowie für Wasserwanderer. Zahlreiche Fährverbindungen kreuzen den Fluss und wer möchte, kann im Rahmen einer Moselrundfahrt die wunderbaren Landschaften aus einer völlig anderen Perspektive genießen. Eine äußerst beliebte Aussichtsfahrt ist beispielsweise die Route vom Anleger Cochem bis nach Traben-Trabach. Cochem beherbergt auch das Freizeitzentrum mit dem Hallenwellen-Erlebnisbad, dem Kinderland und einem der größten Campingplätze der gesamten Moselregion.

 

Burgen, Märchenschlösser und Seitentäler

Entlang der Moselschleifen in sichtbaren Höhen oder versteckten Seitentälern gibt es etliche Burgen, Ruinen und Märchenschlösser zu entdecken. Östlich von Trier liegt die alte Burg Longuich. Das Kulturdenkmal ist zugleich mögliches Urlaubsdomizil, sowie Weingut und Gasthaus, welches zum Rittermahl einlädt. Die Höhenburg Arras bei Alf entstand um das Jahr 1100. Etwas abseits liegt das Märchenschloss Eltz im Norden von Müden. Die Burganlage gilt als eine der schönsten ihrer Art und ist Höhepunkt vieler Ausflugsfahrten. Weitere Beispiele für die bemerkenswerte Architektur aus der Zeit des Mittelalters, der romanischen- und gotischen Epoche sind Burg Thurant bei Alken im Landkeis Mayen-Koblenz, die Burgruinen in Klotten, Beilstein oder Traben-Tarbach. Viele der alten Festungsanlagen sind heute beliebte Veranstaltungsorte oder präsentieren eine ausgesuchte Vielfalt an hervorragenden regionalen Weinen und Speisen.

 

Der Moselsteig

Der naturnahe Erlebnisurlaub in der Moselregion stellt für die Reisenden ein umfangreiches Serviceangebot und eine sehr gute touristische Infrastruktur zur Verfügung. Neben den unterschiedlichen Radtouren im Bereich des Moselschleifen-Radwanderweges, bietet das milde Klima der sonnenverwöhnten Weinberge mit dem Moselsteig einen über 360 Kilometer langen, geschichtsträchtigen Wanderweg von besonderer Qualität. Auf traumhaften Pfaden mit durch zwei Jahrtausende geprägten Landschaftsbildern ist der Moselsteig in 24 Etappen gegliedert. Beginnend in der saarländischen Gemeinde Perl, einer archäologischen Wiege aus der Römerzeit, endet der erlebnisreiche Weg in Koblenz, dem Tor zum Oberen Mittelrheintal. Als Fazit bleibt, dass die romantische und zauberhafte Moselregion mehr als nur eine Alternativvariante für einen faszinierenden Erholungsurlaub darstellt. An überraschend vielen Orten gibt es reichlich zu bestaunen und zu erleben.